Künftige Zusammenarbeit von SAP und Specialisterne

Um in Zukunft auch Menschen mit Autismus als Programmierer, Spezialisten oder Softwaretester einstellen zu können, wird der Hersteller für CRM-Software SAP in Zukunft weltweit mit dem Unternehmen Specialisterne zusammenarbeiten. Auf diese Weise möchte SAP eine gezielte Förderung anbieten, um die Talente von Menschen mit Autismus zu unterstützen und ihnen eine sinnvolle Beschäftigung anbieten zu können.

Talente jedes einzelnen Mitarbeiters fördern

Der international anerkannte Marktführer Specialisterne ist in Bezug auf die Besetzung von technologie-orientierten Arbeitsplätzen bekannt geworden und unterstützt diesbezüglich auch Menschen mit Autismus, um in den Bereichen Software-Testing, Datenmanagement oder Programmieren einen Arbeitsplatz anzubieten. Mittlerweile ist das Unternehmen international tätig und will mithilfe der Zusammenarbeit mit SAP sein Geschäftsfeld ausbauen und für die weltweite Umsetzung des Programms sorgen.

SAP unterstützt und fördert durch sein vielfältiges Arbeitsfeld den Mitarbeiterkreis, der Menschen mit Autismus miteinschließt. Der positive Einfluss einer gezielten Förderung konnte hierbei bereits bewiesen werden. Zudem bietet das Unternehmen beispielsweise Gimmicks wie eine zusätzliche App an, die die Ausbildung von Kindern mit Autismus unterstützt. Diese nutzt akustische und visuelle Funktionen zur Rückmeldung, um einfache und alltägliche Prozesse verständlich zu erklären.